Juli 9, 2021

SPD-Fraktion wirbt für mehr und leichter zugängliche Impfangebote

Dr. Cornelia Klisch: „Impfungen sind bester Schutz vor zweitem Corona-Herbst!“

Mit Blick auf die aktuelle Impfquote erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Cornelia Klisch:

„Die aktuelle Entwicklung der stockenden Thüringer Impfquote macht mir große Sorgen. Mit aktuell 38,7 % sind noch nicht genügend Menschen in Thüringen geimpft, um im Herbst eine erneute drohende Corona-Welle mit allen damit verbundenen Gefahren zu verhindern. Deshalb sollte das Gesundheitsministerium die Thüringer Impfkampagne deutlich ausbauen und mehr einfache, unbürokratische Impfgelegenheiten schaffen. Für mich denkbar wären zum Beispiel mehr Aufklärungs- und Werbekampagnen zum Thema Impfen sowie mehr flexible Impfteams für Menschen, die an ihr Zuhause gebunden sind, als auch für Betriebe oder in Einkaufszentren. Denn alle Menschen wünschen sich, dass Corona endlich der Vergangenheit angehört. Aber das schaffen wir nur mit vereinten Kräften. Wer sich sicher vor Corona schützen möchte, sollte sich deshalb unbedingt impfen lassen – am besten noch heute und immer mit allen erforderlichen Auffrischungs- bzw. Zweitimpfungen! Nur so kann die Gefahr von Corona wirksam gebannt werden.“

Bedenklich sei auch, dass Menschen in wirtschaftlich schwierigeren Umständen einen schlechteren Zugang zu Impfungen haben, wie eine aktuell laufende Studie der Universität Mainz belegt. Hier sieht Dr. Klisch besonderen Handlungsbedarf:

„Einfache, lokale Impfangebote zum Beispiel in Gebieten mit niedriger Impfquote sind das Gebot der Stunde. Der Schutz vor einer COVID-Erkrankung darf nicht von der wirtschaftlichen Situation oder dem Wohnort der Menschen abhängen.“

Wahlkreis Erfurt IV

Sprecherin für Gesundheit, Pflege, Sport, Gleichstellung und Petitionen