Denny Möller zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung

Dezember 2, 2021

„Unser Ziel ist eine inklusive Gesellschaft, in der alle Menschen ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und gleichgestelltes Leben führen können“

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung erklärt der Sprecher für Menschen mit Behinderung, Denny Möller:

„Unser Ziel ist eine inklusive Gesellschaft, in der alle Menschen ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und gleichgestelltes Leben führen können. Teilhabe bedeutet deswegen zuallererst eine Interessenseinbringung durch und mit den Menschen mit Behinderung. Dafür müssen wir die Rahmenbedingungen schaffen – sowohl im analogen wie auch im digitalen Raum.“

Dass es in Thüringen Verbesserungsbedarf für Menschen mit Behinderung gibt, zeigen die Ergebnisse des gestern vorgestellten Inklusionsmonitors 2021. Mehr als ein Viertel der befragten Menschen mit Behinderung gaben an, dass Wahllokale nicht barrierefrei waren. Außerdem stimmten 80 Prozent der Aussage zu, dass „Menschen mit Behinderungen im Alltag mit zahlreichen Benachteiligungen konfrontiert“ werden.

Hintergrund:

In Thüringen leben derzeit etwa 400.000 Menschen, die eine anerkannte Behinderung haben, davon 200.000 schwerbehinderte Frauen und Männer. Die Zahl der altersbedingten Schwerbehinderten wird aufgrund der älter werdenden Gesellschaft in den kommenden Jahren weiter steigen.

Wahlkreis Erfurt III

Sprecher für Soziales, Kinder, Jugend, Klima, Umwelt, Naturschutz und Energie