Juli 23, 2021

Statement des Fraktionsvorsitzenden Matthias Hey zum konstruktiven Misstrauensvotum

„Wenn ein Demokrat gefragt wird, ob ein AfDler – noch dazu Björn Höcke – Ministerpräsident von Thüringen werden soll, gibt es nur eine einzige klare Antwort: Nein!“, äußert sich der SPD-Fraktionsvorsitzende Matthias Hey zum konstruktiven Misstrauensvotum der AfD zur Wahl eines neuen Ministerpräsidenten heute im Thüringer Landtag.

Hey appelliert deshalb an die Abgeordneten der CDU-Fraktion, sich klar gegen Höcke zu positionieren und nicht wie angekündigt auf den Plätzen zu bleiben und an der Abstimmung nicht teilzunehmen. 

„Demokraten bleiben nicht sitzen, sondern stehen auf gegen Rechts“, so Hey, „und im Parlament heißt das: Klare Kante und ein klares Nein zu Höcke als MP!“

Wahlkreis Gotha II

Fraktionsvorsitzender