Eisenacher Werk bleibt Teil des Opel-Verbunds

November 17, 2021

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Diana Lehmann, zeigt sich erleichtert über die heutige Meldung, dass das Opel-Werk in Eisenach nun doch Teil des Unternehmensverbunds bleiben soll: „Die Zerschlagung von Opel konnte verhindert werden. Das ist ein großer Erfolg für den Betriebsrat, die IG Metall sowie all diejenigen, die sich in den letzten Monaten solidarisch mit den Beschäftigten gezeigt und Druck auf die Stellantis-Führung gemacht haben. Der Einsatz hat sich gelohnt“, so die SPD-Politikerin.

Besonders erfreulich sei die Zusage, dass der Facelift des Opel Grandland ab 2022 exklusiv in Eisenach vom Band rollen werde. „Die Garantie für den Grandland schafft die geforderte Zukunftsperspektive für die Beschäftigten des Eisenacher Opel-Werks und widerlegt diejenigen, die wie die FDP im Landtag, lieber in den Abgesang auf Opel eingestimmt haben, statt an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für den Standort zu kämpfen“, so Diana Lehmann.