SPD-Fraktion einigt sich mit Koalitionspartnern auf gemeinsamen Antrag zur Stärkung des Thüringer Bildungswesens

Juli 14, 2021

Dr. Thomas Hartung: „Jetzt die Weichen stellen für einen guten Start ins nächste Schuljahr“

Zum gemeinsamen Antrag der R2G-Fraktionen „Das Thüringer Bildungswesen stärken – Schlussfolgerungen der Corona-Monate umsetzen“ erklärt der bildungspolitische Sprecher, Dr. Thomas Hartung:

„Machen wir uns nichts vor: Corona wird uns auch im kommenden Herbst beschäftigen. Daher müssen wir bereits jetzt die Weichen für einen guten Start ins nächste Schuljahr stellen. Wichtigstes Ziel der SPD ist es dabei, die Thüringer Schulen zu sicheren Lernorten zu machen und möglichst viel Präsenzunterricht zuzulassen. Damit dies gelingt, muss das Land ab September zur Testpflicht für Lehrer:innen und Schüler:innen zurückkehren, und auch das Maskentragen wird an den Schulen wieder eine Rolle spielen. Gleichzeitig gilt es, die Digitalisierung der schulischen Bildung weiter voranzutreiben, die Schulen bei Lernstandserhebungen stärker zu unterstützen und individuelle Förderangebote zum Ausgleich pandemiebedingter Lernrückstände zu ermöglichen. Gemeinsam mit den Koalitionspartnern haben wir dazu ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, das wir jetzt in den Landtag einbringen. Es schöpft aus dem breiten Erfahrungsschatz, den wir nach über einem Jahr Pandemie-Management im Bildungswesen gewonnen haben, und ermöglicht es, sich gezielt auf das neue Schuljahr vorzubereiten.“