Solidaritätsbekundung der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag an die Kolleginnen und Kollegen bei Bosch in Arnstadt

November 19, 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

mit Bestürzung haben wir von den Plänen des Bosch-Konzerns erfahren, den Standort in Arnstadt mit 100 Kolleginnen und Kollegen schließen zu wollen. Die Entscheidung ist vor dem Hintergrund zu erwartender Umsatzsteigerungen für uns nicht nachvollziehbar. Bosch hat zudem mit euch einen Tarifvertrag geschlossen, der eure Arbeitsplätze bis 2022 sichert. Es ärgert uns besonders, dass sich der Konzern daran scheinbar nicht gebunden fühlt. 

Wir sind überzeugt, dass der Wandel der Automobilindustrie nur gemeinsam mit euch gelingen kann. Ihr seid die tragende Kraft und wir sehen Bosch in der Verantwortung, gemeinsam mit euch den Standort zukunftsfähig aufzustellen. 

Aufgrund der Plenarsitzung können wir leider nicht vor Ort bei der Kundgebung sein. Ihr könnt euch aber sicher sein: Wir unterstützen euch in eurem gemeinsamen Kampf für den Erhalt eurer Arbeitsplätze und stehen, wenn auch nicht physisch, so doch gedanklich und politisch klar an eurer Seite! 

 Mit solidarischen und kämpferischen Grüßen 

Die Abgeordneten der SPD-Fraktion: 

Matthias Hey, Diana Lehmann, Denny Möller,
Lutz Liebscher, Dr. Cornelia Klisch, Dr. Thomas Hartung, 
Dorothea Marx, Janine Merz