Pressemitteilungen

Kein Corporate Design für touristische Hinweisschilder

In einer Pressemitteilung vom 1. April 2017 hat der SPD-Fraktionsvorsitzende Matthias Hey angekündigt, die touristischen Hinweisschilder an das Corporate Design des Freistaates Thüringen anpassen zu wollen. Dabei handelt es sich um einen Aprilscherz. Das erschien uns eindeutig. Sollte die Pressemeldung dennoch für die Berichterstattung verwendet worden sein, bitten wir um Richtigstellung.

Die touristischen Hinweisschilder gibt es seit den 70er Jahren in Frankreich und haben sich weit über die Landesgrenzen hinaus durchgesetzt. International werden hierfür weitgehend braune Schilder mit weißer Schrift und weißen Piktogrammen verwendet.

Es bleibt allerdings dabei, dass die SPD-Fraktion sich für einen starken Tourismus in Thüringen und gegen Rechtsextremismus einsetzen will – allerdings mit weit mehr als reiner Symbolpolitik, wie es die ursprüngliche Meldung angekündigt.

Stefanie Gerressen

Stellvertretende Pressesprecherin